Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

 
Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten auf unserem Online-Auftritt gem. Art.13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Rahmen Ihrer Bewerbung.
 

Name und Kontaktdaten

Sie erreichen den Verantwortlichen für das Bewerbungsportal gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO unter der folgenden Adresse:
 
Quantum Immobilien AG
Dornbusch 4
D-20095 Hamburg
 
Tel.: +49(0)40 / 41 43 30 - 0
E-Mail: Info(at)quantum.ag
Weitere Informationen erhalten Sie im Impressum.
 
Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
 
Quantum Immobilien AG
Stichwort Datenschutzbeauftragter
Dornbusch 4
D-20095 Hamburg
Tel.: +49(0)40 / 41 43 30 - 0
E-Mail: Datenschutz(at)quantum.ag
 

Allgemeine Übersicht

Auf unserem Online-Auftritt bieten wir diverse Dienstleistungen an und nutzen Datenverarbeitungsprozesse, die nachfolgend aufgelistet werden:

- Betrieb des Online-Auftrittes und Speicherung von Logfiles
- Bewerbungsformular
- Reichweitenmessung bei unserem Online-Auftritt zur stetigen Verbesserung mit Matomo
- Bewerbungsverfahren

Um unsere Dienstleistungen anzubieten und unseren Online-Auftritt kontinuierlich zu optimieren, werden Ihre personenbezogenen Daten ggf. auch an weitere Dienstleister weitergegeben und von diesen verarbeitet.

Unsere Dienstleister haben wir sorgfältig ausgewählt und binden diese vertraglich entsprechend den gesetzlichen Vorgaben, etwa als Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO.

 

Betrieb des Online-Auftrittes und Speicherung von Logfiles

Beim Aufruf des Online-Auftrittes werden durch Ihren Internetbrowser automatisch folgende Daten an unseren Server gesendet und zeitlich begrenzt in einer Protokolldatei (Logfile) gespeichert:

- Browsertyp/ -version
- verwendetes Betriebssystem
- Name der zuvor besuchten Webseite
- IP-Adresse / Hostname Ihres Gerätes
- Datum und Uhrzeit der Serveranfrage 

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zu den folgenden Zwecken aufgrund unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO zur

- Ermöglichung der Nutzung unseres Online-Auftrittes
- Darstellung unserer Stellenangebote
- Möglichkeit der einfachen Bewerbung durch interessierte Bewerber
- Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebes unseres Online-Auftrittes
- Erfüllung rechtlicher Pflichten, d. h. zur Abwehr und Aufklärung von Cyberangriffen
- Speicherung Ihrer Eingaben bei der Navigation auf unserem Online-Auftritt
 
Unsere Online-Auftritt wird bei der rexx systems GmbH, Süderstrasse 75-79, 20097 Hamburg gehostet. Mit dem Dienstleister wurde eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Die Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte, wie z. B. Rechtsberater erfolgt nur, sofern diese zur Abwehr oder Aufklärung von Straftaten erforderlich und/oder wir anderweitig gesetzlich dazu verpflichtet sind.
 
Die personenbezogenen Daten werden automatisch 6 Wochen nach dem Ende der Verbindung gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder ein berechtigtes Interesse von uns oder einem Dritten bestehen.
 
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Bereitstellung von unserem Online-Auftritt und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite erforderlich. Es bestehen daher Ihrerseits keine Lösch-, Widerspruchs- oder Berichtigungsmöglichkeiten.
 

Bewerbungsformular

Mit unser Bewerbungsformular bieten wir Ihnen einen einfachen Weg, um Ihre Bewerbung zu übermitteln. Folgende Daten werden dabei verarbeitet:
 
- Personenstammdaten, wie z.B. Anrede, Vor- und Nachname (Pflichtfelder)
- Kommunikationsdaten, wie z.B. Telefonnummer und E-Mail-Adresse (Pflichtfelder)
- Informationen, wo Sie auf uns aufmerksam geworden sind (Optional)
- Dateianlagen, wie z.B. Anschreiben / komplette Unterlagen, Zeugnisse, Lebenslauf oder Foto
- Datum, Uhrzeit und IP-Adresse der Übermittlung
- Bewerbung pro Stellenanzeige
 
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus dem Bewerberformular erfolgt allein zum Zweck der internen Bearbeitung der Kontaktaufnahme, d.h. für die Anbahnung eines Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO in Verbindung mit §26 Bundesdatenschutzgesetz. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Bereich Bewerbungsverfahren.
 
Sie können das Bewerbungsformular auch mit Hilfe externer Jobbörsen, wie z.B. finest jobs oder Business-Netzwerke, wie z.B. Xing erzeugen lassen. Dabei müssen Sie sich bei dem jeweiligen Anbieter mit Ihrem Benutzer anmelden. Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz des jeweiligen Anbieters. Weiterhin können Sie einen bestehenden Lebenslauf hochladen und durchsuchen lassen. Nach einer erfolgreichen Anmeldung bzw. dem Durchsuchen Ihres Lebenslaufes werden die Daten des Bewerbungsformulars automatisch und komfortabel mit Ihren Daten gefüllt.
 

Reichweitenmessung auf unserem Online-Auftritt

Auf unserem Online-Auftritt wird die datenschutzfreundliche Webanalyse-Software Matomo (www.matomo.org) eingesetzt. Aus den Daten, die Ihr Browser an uns übermittelt, wird unter einem Pseudonym ein Nutzungsprofil erstellt, das uns eine Wiedererkennung Ihres Internetbrowsers ermöglicht. Die mit der Matomo-Technologie erhobenen Daten (einschließlich Ihrer anonymisierten IP-Adresse) werden an uns übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert.  
 
Wir sind durch die statistische Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung unseres Online-Auftrittes zusammenzustellen und damit den Aufbau und die Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Ihre IP-Adresse wird unmittelbar nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert.
 
Die Erforderlichkeit für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist gegeben, da die eingesetzte Software geeignet ist, um unser Webangebot zu optimieren und dabei Ihre Daten nicht an Dritte zu anderen Zwecken weitergegeben werden. Nach unserer Einschätzung ist es für Sie als Nutzer vorhersehbar, dass wir die Reichweite unseres Online-Angebots messen, etwa um das Online-Angebot bedarfsgerecht zu gestalten. Für diesen Zweck sind keine andauernde Wiedererkennung und stetig umfangreichere Profilbildung sowie keine Weitergabe von Daten an Dritte nötig.
Die von uns erstellten statistische Angaben geben uns hinreichend Aufschluss über das allgemeine Nutzungsverhalten, sodass die Vorhaltung von individuellen Nutzungsprofilen für den Zweck der Reichweitenmessung nicht erforderlich ist. Die Beeinträchtigung unserer Besucher ist daher als gering zu bewerten Wir speichern alle mittels Matomo erhobenen Web-Tracking-Daten ohne Begrenzung, da diese uns lediglich in anonymisierter Form vorliegen.
 
Sie haben die Möglichkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei unserer Reichweitenmessung zu widersprechen (Opt-Out). Dies wird Ihre Privatsphäre schützen, aber wird auch uns daran hindern, aus Ihrem Surfverhalten zu lernen und die Bedienbarkeit von unserem Online-Auftritt für Benutzer zu verbessern.

Sie können den Einsatz von Matomo weiterhin verhindern, indem Sie
  • die Funktionalität „Java-Script“ bei sich deaktivieren, so dass die Software nicht eingeschaltet wird (z.B. durch den Java-Script-Blocker www.noscript.net),
  • das Setzen von Cookies und Trackern blockieren, z.B. mit dem Tool uBlock (www.ublock.org), welches für verschiedene Browser zur Verfügung steht oder
  • in Ihrem Browser die Funktion die Speicherung von Cookies verhindern.
In diesen Fällen können Sie jedoch sämtliche Funktionen von unserem Online-Auftritt nicht vollumfänglich nutzen, wie z.B. die Speicherung der bereits eingegebenen Daten im Formular und die bereits erfolgte Bewerbung pro Stellenanzeige, die wir in Cookies auf Ihrem PC speichern.

Nähere Informationen zu der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.
 

Bewerbungsverfahren

Sie haben Ihre Bewerbungsunterlagen an eines der nachfolgenden Unternehmen der Quantum Gruppe, Dornbusch 4, 20095 Hamburg, übermittelt:
 
Quantum Immobilien AG
Quantum Projektentwicklung GmbH
Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
GENTUM Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
 
Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen Ihrer Bewerbung von Ihnen direkt erhalten haben. Hierzu zählen Personenstammdaten (wie z.B. Anrede, Vorname, Name, Anschrift), Kommunikationsdaten (wie z.B. E-Mail-Adresse und Telefonnummer), Bewerbungsdaten (wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen, Zertifikate sowie ggfs. weitere von Ihnen übermittelte Informationen) sowie Angaben, die sich aus den Bewerbungsgesprächen ergeben.
 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Anbahnung und ggf. Begründung eines Vertragsverhältnisses. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung bei der Anbahnung eines Beschäftigungs­verhältnisses ist 
  • bei der Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses oder einer Beschäftigung zur Berufsbildung die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO i.V.m. Art. 88 DSGVO und § 26 Bundes­datenschutz­gesetz (BDSG)
  • bei anderen Vertragsverhältnissen Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO.

 Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zudem ggf. aufgrund weiterer arbeitsrechtlicher, berufsbildungsrechtlicher, finanz- oder sozialrechtlicher Bestimmungen. Soweit eine Verarbeitung personen­bezogener Daten demnach zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, erfolgt sie auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO.
 
Die Verarbeitung von freiwillig genannten Gesundheitsdaten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO ist erforderlich, damit die aus dem Teil 3 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch erwachsenden Rechte ausgeübt und den diesbezüglichen Pflichten nachgekommen werden können. Die Verarbeitung dieser Daten auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 Buchstabe b) DSGVO  in Verbindung mit § 26 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz.
 
Für unseren Bewerberpool können Sie im Laufe des Bewerbungsprozesses Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO geben, damit wir Ihre Bewerbung auch in der Zukunft innerhalb der Unternehmensgruppe berücksichtigen können.
 
Unter Umständen besteht die Möglichkeit, dass Ihre personenbezogenen Daten für die Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen genutzt werden, wenn Sie oder wir Rechtsansprüche haben oder geltend machen. Die Rechtsgrundlage wäre in einem solchen Fall Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Danach ist die Verarbeitung personenbezogener Daten rechtmäßig, wenn die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder Interessen Dritter erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen und Rechte an einem Ausschluss der Verarbeitung überwiegen.
 
Sofern in dieser Information Rechtsgrundlagen genannt sind, sind diese für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in ihrer jeweiligen Fassung maßgeblich. Ein automatisches Profiling oder eine automatisierte Entscheidungsfindung ist nicht geplant und findet nicht statt.
 

Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Innerhalb der Quantum-Gruppe erhalten diejenigen Zugriff auf Ihre Daten, deren Mitbestimmung zur Planung und Begründung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Ihre Bewerbungsdaten werden innerhalb der gesamten Unternehmensgruppe weitergegeben, soweit dies zur Begründung des Vertragsverhältnisses notwendig ist und/oder Sie Ihre Einwilligung erteilt haben. Weiterhin sind Auftragsverarbeiter gem. Art. 28 DSGVO im Einsatz, die für den Betrieb und die Wartung unseres Netzwerkes, der eingesetzten Geräte und Anwendungen zuständig sind.
 
Informationen dürfen nur weitergegeben werden, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben, von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO garantieren oder unser berechtigtes Interesse, z.B. Erfüllung oder zur Abwehr oder Geltendmachung von Rechts­ansprüchen Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegt.
 
Sofern Ihre Daten außerhalb der Europäischen Union bzw. des Europäischen Wirtschaftsraumes im Auftrag verarbeitet werden, achten wir darauf, dass diese über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen. Mit den eingesetzten Auftragsverarbeitern haben wir EU-Standardvertragsklauseln vereinbart, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu garantieren. Sofern Sie hier weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten.
 

Speicherdauer

Personenbezogene Daten, die für die Entscheidung über die Begründung eines Vertragsverhältnisses verarbeitet werden, werden grundsätzlich gelöscht, wenn die Verarbeitung nicht mehr für die Entscheidung über die Begründung eines Vertragsverhältnisses erforderlich ist. Die Dauer der Speicherung hängt insofern von der Dauer des Entscheidungsfindungsprozesses und der damit zusammenhängenden Maßnahmen ab.
 
Ihre Daten werden 6 Monate nach der Entscheidung über die Begründung eines Vertragsverhältnisses gespeichert und im Fall des Nichtzustandekommens eines Vertragsverhältnisses nach Ablauf der Frist gelöscht. Ihre evtl. schriftliche Bewerbung schicken wir Ihnen nach Ablauf der Frist zurück. Sofern Sie in unseren Bewerberpool aufgenommen werden möchten, behalten wir Ihre Daten für ein weiteres Jahr in unseren Systemen. Mit Ablauf eines Jahres werden die Daten dann ebenfalls gelöscht. Im Falle des Zustandekommens eines Vertragsverhältnisses werden die Bewerbungsunterlagen gespeichert und 3 Jahre nach Beendigung des Vertrags gelöscht.
 
Im Einzelfall kann sich eine Speicherdauer über die Entscheidung über die Begründung des angestrebten Vertragsverhältnisses hinaus ergeben. Dies wäre z.B. der Fall, wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass Sie Ansprüche gegen uns geltend machen werden. Die Speicherung erfolgt dann so lange, wie die Verarbeitung der Daten für die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Dabei können zu den Kriterien der Speicherdauer die Fristen nach Gesetzen wie § 15 Absatz 4 Satz 1 Allgemeines Gleich­behandlungs­gesetz, § 61b Arbeitsgerichts­gesetz, Verjährungsfristen oder gesetzliche Aufbewahrungs­pflichten steuerrechtlicher Unterlagen zählen.
 
Eine Speicherung kann zudem erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen oder vorgeschrieben ist.
 
Es besteht keine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten. Allerdings können wir ohne Ihre personenbezogenen Daten, die für die Beurteilung Ihres beruflichen Werdegangs, Ihrer Qualifikation, Ihrer Verfügbarkeit sowie die Kontaktaufnahme erforderlich sind, das Bewerbungsverfahren nicht durchführen.
 
Die Angabe Ihrer Gesundheitsdaten ist freiwillig. Ohne die Angabe der Gesundheitsdaten können Ihre Rechte aus dem Teil 3 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch Rechte nicht ausgeübt werden und der Verantwortliche den diesbezüglichen Pflichten nicht nachkommen.
 

Ihre Rechte als betroffene Person

Soweit Ihre personenbezogenen Daten anlässlich des Besuchs unseres Online-Auftrittes und bei der Nutzung unserer Dienstleistungen verarbeitet werden, stehen Ihnen als betroffene Person im Sinne der DSGVO folgende Rechte zu:
 
- Art. 15 DSGVO: Auskunftsrecht der betroffenen Person.
Sie haben uns gegenüber das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten.
 
- Art. 16 DSGVO: Recht auf Berichtigung
Sollten die Sie betreffenden Daten nicht richtig oder unvollständig sein, so können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Angaben verlangen.
 
- Art. 17 DSGVO: Recht auf Löschung
Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.
 
- Art. 18 DSGVO: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den Voraussetzungen des Art.18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.
 
- Art. 21 DSGVO: Widerspruchsrecht
Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten Widerspruch einlegen.
 
- Art. 7 Abs. 3 DSGVO: Recht auf Widerruf der Einwilligung
Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
 
- Art. 77 DSGVO: Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist, können Sie Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz einlegen, die für den Ort Ihres Aufenthaltes oder Arbeitsplatzes oder für den Ort des mutmaßlichen Verstoßes zuständig ist. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist: Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (www.datenschutz-hamburg.de).
 

Stand und Aktualisierung

Wir behalten uns vor, diese Informationen zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder an geänderte Behördenpraxis oder Rechtsprechung anzupassen. Sofern in dieser Information Rechtsgrundlagen genannt sind, sind diese für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in ihrer jeweiligen Fassung maßgeblich.
 
Stand: September 2020